August 28, 2021

3 Ursachen, die zu einer Histaminose führen können

In diesem Artikel schreibe ich über die Ursachen und Auslöser einer Histaminose (Histaminintoleranz). Fakt ist: Eine Histaminose kann durch zahlreiche Ursachen entstehen und es ist noch nicht medizinisch geklärt, was Hauptursache ist.

1. Stress

Einer der größten Ursachen einer Histaminose ist Stress. Psychische Erkrankungen und/oder Stress auf der Arbeit und im Privatleben sind Mitauslöser einer Histaminose. Daher sollte man Stress immer vermeiden!

Gerade Menschen, die viel Stress ausgesetzt sind, neigen eher zu einer Histaminose. Menschen mit einer diagnostizierten Histaminintoleranz sollten, so gut wie möglich, Stress vermeiden. Stress ist ein großer Faktor, das „Histamin-Fass“ (so wird es oftmals genannt) zum Überlaufen zu bringen.

2. Vorerkrankungen

Es ist bekannt, dass gewisse Vorerkrankungen zu einer Histaminose führen können. Es gibt auch Hinweise darauf, dass Antibiotika eine Histaminose auslösen können. Eine einfache Grippe, die mit Antibiotika behandelt wurde, kann daher eine Ursache sein.

Vor allem Antibiotika sollten mit Vorsicht eingenommen werden – oder möglichst vermieden werden. Bekannte Magen-Darm-Erkrankungen können zu einer Histaminose führen. Auch eine Dysbiose (bakterielle Fehlbesiedlung im Darm) sollte als Ursache (nicht) ausgeschlossen werden.

3. Genetik

Genetische Vorbelastungen – insbesondere kann eine Histaminose vererbbar sein. Das Enzym DAO (die Diaminoxidase) ist bei Menschen mit Histaminose oftmals stark vermindert. Dies kann auch erblich bedingt sein. Wenn im Familienkreis ein Fall mit Histaminose bekannt ist, sollte man wissen, dass diese sich zwar nicht übertragen kann – aber gegebenenfalls vererbbar ist.

Heiß diskutierte Ursachen

Die Ursachen sind kontrovers und werden immer wieder neu diskutiert. Selten ist eine Histaminose angeboren, meistens bekommt man sie während der Lebenszeit. Ärzte, Mediziner und Doktoren rätseln weiterhin über Ursache und Behandlungsmöglichkeiten der Histaminose.

Habt ihr Erfahrungen, oder sogar selbst eine Histaminintoleranz? Schreibt es mir gerne in die Kommentare und lasst es mich wissen, was ihr schon durchgemacht habt!

Jetzt Newsletter abonnieren

Bei neuen Beiträgen benachrichtigt werden

Danke!
Error

Leave A Comment