Lucas Kleipödszus

Über mich

Seit meinem 13. Lebensjahr (circa) habe ich Histaminose. Alles fing mit Augenjucken und Asthma an. Am Anfang war das wirklich schwer für mich, denn allen anderen ging es ja gut. Dass ich diese Symptome bekommen habe, hat mich am Anfang regelrecht aus der Bahn geworfen. Zu Schulzeiten fehlte ich oft und es ging mir oft nicht gut. Es war sehr schwer für mich, mich zu konzentrieren und bekam zudem öfter Bauchschmerzen und Magen-Darm-Krämpfe. Es war alles nicht so einfach. Während meiner Schulzeit, relativ früh, erkannte ich meine Leidenschaft und das Talent für das Internet, PC und Webdesign. 2021 kam ich dann auf die Idee, ich müsse das Thema Histamin etwas größer machen und so erstellte ich dann Histablog.de – mein persönlicher Blog zum Thema Histamin, Histaminintoleranz und alles, was damit zusammenhängt. Ich hoffe, meinen Lesern einen Einblick in mein Leben und Umgang mit der Unverträglichkeit zu geben, und vorallem an euch weiterzutragen: Gebt nicht auf und versucht, weiterzumachen – auch wenn es öfter schwieriger ist, als gedacht! 🤗

Abbruch meines Studiums

Anfangs versuchte ich, meine Symptome zu ignorieren und mir einzureden, dass es normal sei, ständige Bauchkrämpfe, Blähungen, Kopfschmerzen, Unwohlsein, Müdigkeit zu haben, … all das habe ich hingenommen. Und all diese Dinge brachten mein Studium an der HS Offenburg zum Schwanken. Ich absolvierte die Schulzeit, doch im Studium kam alles anders. Ich fehlte auch hier immer öfter und hatte Urlaubssemester eingelegt, um die Ursache meiner Bauchschmerzen zu finden. Nach über 25 Ärzten und 2 Jahren stand dann fest: Histaminose ist der Grund. 😶

Ich beschloss, das Studium aufzugeben und mich auf mich auf mich zu konzentrieren. Und das tat ich. Denn jeden Tag 1,5h zur Uni – und wieder zurück – das war einfach zu viel für mich. 😐

histablog
Lucas Kleipödszus

So gehe ich mit der Histaminose um

Es ist schwierig. Das weiß jeder, der eine Histaminintoleranz hat. Man reagiert anders auf Stress. verträgt viele Dinge nicht, ist nicht wirklich mobil und hat ständige Sorgen, es könnte wieder losgehen.

Ich versuche jedoch alles locker zu sehen. Zumindest so locker wie möglich. Deshalb bin ich viel Zuhause und arbeite im HomeOffice. Ich gehe gerne mit dem Hund spazieren, mache Musik und arbeite an meinen Internet-Projekten. Außerdem bin ich selbstständig und arbeite im Namen meiner Firma „LK Media“.

Es ist wichtig, den Glauben an sich selbst nicht zu verlieren. Dann kann man alles schaffen.

Projekte von Lucas Kleipödszus

Meine Musik

Größte Leidenschaft

Mein Projekt

FiveRP

Meine Firma

lk media